Wir empfehlen Ihnen unseren Online-Shop nicht mehr mit dem Internet Explorer 11 zu besuchen. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.
Ihr Warenkorb
enthält  Artikel
Herren Must-Haves | Walbusch

Basics dürfen in keinem Kleiderschrank fehlen! Sie sind eine wichtige Ergänzung zu ihrem Outfit und die Grundlage dafür, dass Sie tagtäglich Ihre Garderobe mühelos zusammenstellen können. Ein Basic-Teil ist dabei ein meist unifarbenes, eher schlichtes Kleidungsstück, welches Sie unabhängig von Jahreszeiten und Wetterlagen immer gut kombinieren können. Ein Basic muss übrigens keinesfalls immer Schwarz oder Weiß sein: Auch ein rotes T-Shirt oder ein blaues Hemd gehören dazu.

WOZU PASSEN POLOS AM BESTEN?

Ob casual, business oder sportlich - ein Poloshirt geht immer. Besonders unsere Langarm-Polos sind bei weniger förmlichen Anlässen die perfekte Alternative zum Hemd. Denn grundsätzlich gilt: Das Polo ist zwar schicker als ein T-Shirt und etwas legerer als ein Hemd, der Rest ist eine Frage der Kombination. Zu Shorts oder Jeans wird es lässig, besonders mit Sandalen oder Sneakern. Die Chino liegt in der goldenen Mitte. Zur Anzughose, unter dem Sakko oder Strickjacke wird das Polo businesstauglich, erst recht mit feinen Slippern am Fuß. Was für das Polo genauso gilt, wie für fast jedes andere Kleidungsstück: Je bunter das Dessin, desto legerer wird es.

WELCHER KRAGENTYP BIN ICH?

Die Frage des Kragens wird von zwei wichtigen Parametern bestimmt: a) Figurtyp und b) womit kombiniere ich den Pullover. Kräftige, breite Oberkörper und ein eher kurzer Hals sehnen sich nach dem V-Ausschnitt, da er optisch streckt. Der etwas modernere Rundhals-Ausschnitt steht dagegen schmaleren Silhouetten besonders gut. Hemden passen unter jeden Kragen, aber ansonsten gilt „Gleich und Gleich gesellt sich gern“: Rundhals-T-Shirts sollten Sie nur unter Rundhals-Pullovern tragen, V-Kragen dito.

T-SHIRTS - WAS SONST?

Die richtige Länge ist hierbei essenziell! Erstens: Der Ärmel sollte nie den ganzen Oberarm bedecken, sondern nur den halben. Zweitens darf ein T-Shirt, das Sie über der Hose tragen, nicht zu kurz sein. Sonst wird jedes Strecken, Bücken oder nach vorne Beugen zu einem Fallstrick. Gehen Sie auf Nummer sicher und prüfen Sie, ob Ihr neues, ungewaschenes T-Shirt 10 cm über den Hosenbund reicht (reine Baumwolle läuft beim Waschen noch etwas ein). Baumwolle ist hier das bevorzugte Material, da sie hautsympathisch und atmungsaktiv ist. Beim Walbusch Basic-T-Shirt haben Sie die Wahl aus 24 Farben, sowie Rundhals- und V-Ausschnitt – damit sind dem Styling keine Grenzen gesetzt.

WAS MACHT EIN HENLEY-SHIRT AUS?

Das sogenannte Henley-Shirt hat eine steile Karriere hinter sich: Als Unterhemd gestartet, ist es über den Rudersport zu einer modernen Steigerung des T-Shirts geworden – egal ob als Kurz- oder Langarm. Denn die Knopfleiste betont die Lässigkeit, addiert als schönes Vintage-Detail etwas hinzu und kaschiert gegebenenfalls kleine Schwachstellen. Deswegen ist ein Henley wirklich für jeden etwas, der nichts gegen einen etwas jüngeren, kernigeren Auftritt hat. Die Knöpfe bleiben übrigens am besten geschlossen. Wenn, dann nur den obersten auf lassen.

GEHT DENIM WIRKLICH IMMER?

Klar, denn Denim ist ein echter Allrounder! Achten Sie aber auf einen ausreichend großen Kontrast, wenn Sie Jeans zum Sakko tragen. Gleiches gilt für den „All Denim“-Look mit Jeansjacke und –hose: Bitte nicht Ton in Ton. Sonst läuft das Outfit Gefahr, zu sehr nach Blaumann auszusehen. Bei Hosen und Schuhen ist alles drin: Dressing-up mit Business-Schuhen wie etwa Budapestern, Dressing-down mit derben Boots oder lässigen Sneakers.

JETZT IHRE LIEBLINGSBASICS RICHTIG KOMBINIEREN


::