In unserer Serie „Sprichwörtlich“ geht es diesmal um: „Das geht mir über die Hutschnur“... Hüte werden heutzutage eher selten getragen – trotzdem wird die Redewendung „Das geht mir über die Hutschnur!“ gern verwendet, wenn man sich ärgert oder wenn eine Situation über das erträgliche Maß persönlicher Toleranz hinaus geht. Womit wir bei der ersten Erklärung der Redensart sind: Die Hutschnur war eine Maßeinheit, mit dem die Dicke eines Wasserstrahls gemessen wurde. In einer Urkunde von 1356 aus dem Staatsarchiv der tschechischen Stadt Eger wurde die Nutzung einer Wasserleitung festgeschrieben. Wer daraus Wasser entnahm, das „über die Hutschnur“ hinausging, machte sich strafbar. Die zweite Erklärung hat eher mit der Kopfbedeckung zu tun: Die Hutschnur befindet sich zwischen Kopfteil und Krempe. Sie dient als Halt und verhindert, dass das Material auseinandergeht. Die Aussage „Es geht mir bis hier!“ wird häufig begleitet von einer Handbewegung an den Hals. Man zeigt damit, wie hoch der Ä
Für die einen ist Budapest der romantischste Ort der Welt, für die anderen eine Trendhauptstadt mit einer faszinierenden Szene zwischen Tradition und Moderne. Für uns ist die Stadt der ideale Standort, um die neue Herbst-Kollektion in Szene zu setzen. Paris des OstensIn kaum einer anderen Metropole wirkt der Kontrast von Alt und Neu so reizvoll wie in Ungarns Hauptstadt. So wundert es auch nicht, dass viele Besucher vom „Paris des Ostens“ schwärmen. Für unsere Location-Scouts war es eine echte Herausforderung, aus der
Kunst und Mode sind ein visionäres Paar. Sie beeinflussen sich gegenseitig und bringen immer wieder neue Stilrichtungen und Dessins in die Welt. Wie man auch an unserer neuen Kollektion sehen kann, für die wir uns diesmal von der Kunst haben inspirieren lassen. So entstanden innovative Ideen, die wir in bequeme Herrenmode mit dem Walbusch-typischen Mehrwert verwandelt haben. Unsere Herbst/Winter-Kollektion überrascht mit besonderen Farbeffekten, speziellen Stoffveredelungen und neuartigen Strukturen, die Lust aufs Komb
Walbusch ist jetzt schon in dritter Generation familiengeführt. Vom Gründer Walter Busch ging das Unternehmen einst in die Hände von Thomas Busch über und der hat es vor einigen Jahren seinem Sohn Christian Busch ans Herz gelegt. Familie ist uns wichtig. Und damit sind wir zum Glück nicht allein! Von gut 3 Mio. pflegebedürftigen Menschen in Deutschland werden gut zwei Drittel zuhause gepflegt – für die Angehörigen meist ein enormer Kraftaufwand. Deshalb engagieren wir uns zum Beispiel in einer unserer St
Wenn es um luftige Stoffe für warme Tage geht, darf einer natürlich nicht fehlen: Piqué schließt unsere Reihe ab. Getreu dem Motto »Last, but not least«. Piqué – macht Polohemden sommertauglich Gewirkt, nicht gewebt: Piqué besteht zumeist aus reiner Baumwolle, die sich durch abwechselnd erhöhte und vertiefte Stellen auszeichnet. So erscheint die Oberfläche waffelartig und wird schön luftdurchlässig. Typisch Piqué? Na klar: Polo-Shirts.
Nach oben
: