„Zeitgenössische Tradition“ lautet die Maxime der italienischen Textilfabrik Tollegno 1900. Gegründet im gleichnamigen Jahr in der Wollhauptstadt Biella trägt das Unternehmen mit Stolz das Logo „Made in Italy“. Seit Anbeginn spielen für Tollegno 1900 zwei Aspekte eine Hauptrolle: Erstklassige Merinowolle, die sich mit Eigenschaften wie hoher Wärmedämmung und Absorptionsfähigkeit, Elastizität sowie antibakterieller und hypoallergener Wirkung, auszeichnet sowie hohe Qualität, die keine Grenzen kennt und als entscheidendes Wettbewerbs- und Unterscheidungsmerkmal gilt. Spezialisiert auf die Herstellung feinster Kammgarne für Strickwaren und Gewebe aus reiner und gemischter Wolle (mit wertvollen Fasern wie Seide und Cashmere), werden jährlich 4,5 Millionen Meter Stoff für mehr als 5.000 Stoffvariationen – von klassisch bis innovativ – hergestellt, hinzu kommen über 4.000 Tonnen Garn. Dafür werden in den Tollegno-Laboren jährlich mehr als 2.500 neue Farben kreiert, mehr als 300.000 verschi
@Instagram tollegno1900
Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Das gilt auch für das Dekorieren von Schaufenstern. Ein schöner Blickfang lädt zum Innehalten während eines Stadtbummels ein. Nur wenige Sekunden entscheiden dann darüber, ob sich ein vorbeigehender Passant angesprochen fühlt und das Geschäft als potentieller Kunde betritt oder einfach weiterzieht. Das Schaufenster gibt einen ersten Blick auf das Ladeninnere frei und soll Neugier sowie Begehrlichkeiten beim Betrachter wecken. Die Präsentation der Waren muss also glei
Wie gelingt es, aus einem unscheinbaren Rohstoff wie Schafswolle anschmiegsame Stoffe zu kreieren? Diese Frage ist das alltägliche Geschäft von Reda. Eine besondere Rolle spielt dabei das über Generationen weitergegebene Wissen in Sachen Verarbeitung. Sowie das Bewusstsein dafür, welchen Einfluss die Herkunft der Wolle auf das Endprodukt hat. Qualität aus Tradition Bereits 1865 baute Firmengründer und Namensgeber Carlo Reda in Valle Mosso aus einer einfachen Mühle eine Wollspinnerei auf. Diese wurde im Jahr 1919 von Al
Neue Saison, neue Hemden! In diesem Herbst zeigt sich unser Lieblingskleidungsstück so vielfältig wie nie. Farbenfrohe Karos, extraweiche Stoffe oder außergewöhnliche Drucke sorgen auch an dunkleren Tagen für gute Laune. Wir haben für Sie die aktuellen Highlights herausgesucht. Auch wenn jedes Hemd seinen eigenen Vorteil mitbringt ­– eine Gemeinsamkeit gibt es: 100% beste Baumwolle. Alles, was Sie schon immer über Hemden wissen wollten, finden Sie jetzt in unserem Hemdenspezial.
Was wir erst aufwendig prüfen lassen müssen, weiß die Kleidermotte instinktiv; sie bevorzugt echtes Cashmere und lässt den Wollpullover daneben links liegen. Aber wenn man nun keine Motte ist – woher weiß man, ob auch Cashmere drin ist, wo Cashmere draufsteht? Cashmere-Analyse beim Spezialisten Am besten fragt man den Spezialisten: Die Koryphäe auf dem Gebiet der Echthaar-Analyse ist Textil-Chemiker Dr. Kim-Hô Phan mit seinem Prüflabor in Herzogenrath. Es gibt drei Wege, Cashmere zu bestimmen: mit der
Nach oben
.