Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Punktlandung: Polka Dots sind wieder da

    Tupfen, Punkte, Polka-dots – das fröhliche Muster liegt (wieder) im Trend
    Polka Dots_Pünktchen Muster in verschiedenen Farben

    Von Minnie Mouse bis Winston Churchill: Alle lieben Polka Dots. Was Punkte und die Polka verbindet, was es mit dem Polka-Dot Man auf sich hat und wie man das wohl verspielteste und fröhlichste aller Muster am besten trägt, verraten wir Ihnen hier.

    Polka, Polka, Polka

    Tatsächlich stand am Anfang der Geschichte des Punktedessins die Polka. Dieser ganz schön schnelle Rundtanz im Zweivierteltakt entfachte im 19 Jahrhundert ein regelrechtes Tanzfieber. Um keine Gelegenheit für ein kleines Tänzchen auszulassen, gründeten sich Polka-Clubs. Als Zeichen der Zugehörigkeit zu diesen Clubs trugen die Frauen Oberteile mit Punkten, die sich in einem gleichmäßigen Abstand zueinander auf einem einfarbigen Untergrund befanden. Das Design erinnert an die kreisrunde Tanzschrittabfolge – und genau wie der lebhafte Tanz, versprühen Polka Dots pure Lebensfreude!


    Von Minnie Mouse bis Julia Roberts

    Sexsymbol Marilyn Monroe trug sie, Chili Williams, Miss America 1926, trug sie, aber nur eine trägt ihr Tupfenkleid durchgängig seit mehr als 80 Jahren: Minnie Mouse. Unvergessen auch Julia Roberts' Auftritt im Pünktchen-Kleid im Filmklassiker "Pretty Woman". Und auch Herzogin Catherine hat eine Vorliebe für Kleider oder Kostüme mit Polka Dots. Damit ist sie Stilvorbild für viele Frauen auf der ganzen Welt. Da wundert es nicht, dass es das Polka-Dot-Kleid laut Google auf Platz Fünf der Kleider geschafft hat, nach denen 2019 weltweit am meisten gesucht wird.


    „Right on den Dot“

    Und die Männer? Auch sie haben durchaus eine Schwäche für die kleinen runden Punkte. Winston Churchill liebte gepunktete Fliegen, Bob Dylan zeigte sich auf dem Cover seiner EP „Just Like Tom Thumb’s Blues“ im grünen Hemd mit weißen Punkten. Marvel widmete den Dots gar einen eigenen Comic-Bösewicht: Batmans Gegenspieler „Polka-Dot Man“ kommt im bunt gepunkteten Ganzkörperanzug daher. Wobei diese Punkte nicht nur Dekoration waren: einmal abgenommen, verwandelten sie sich in raffinierte Waffen und andere technische Hilfsmittel. Was ihn nicht rettete: Legendär ist der Kommentar, mit dem Batman seinen K.O.-Schlag im Kampf gegen den gepunkteten Schurken untermalt: “Right on the dot. By now, you should be seeing spots before your eyes, Mr. Polka-Dot.”

    Seidenkrawatte Punkt
    Seidenset Minimal-Punkt

    Modische Punktlandung beim Styling

    Die fröhlichen Punkte schmücken in allen Größen und Farben Blusen, Shirts, Jacken, Westen, Pullover, Kleider … Das Beste daran: Das trendige Muster steht grundsätzlich jeder Frau und bringt einen großen Vorteil mit sich: Gerade weil Punkte auffallen, lenken sie von etwaigen Problemzönchen ab. Als Faustregel gilt: Für kleine, zierliche Frauen sind kleine Tupfen empfehlenswerter, bei großen, kurvigeren Frauen sind große Tupfen schmeichelhafter.

    Gepunktet ins Büro

    Generell gilt beim Styling von Teilen mit Polka Dots: erlaubt ist, was gefällt! Mustermix beispielsweise ist in dieser Saison total angesagt. Mutige kombinieren florale Muster, Animal-Prints oder Streifen zu Polka Dots.
    Ein weiterer Pluspunkt: Pünktchen lockern jedes Outfit auf, gerade das klassische Büro-Outfit wirkt so lässiger. Ein einfarbiger Blazer, eine helle Hose und eine gepunktete Shirtbluse sind zum Beispiel eine hervorragende Wahl. Wem das zu verspielt ist, der bricht den Look mit Lederjacke oder lässigen Sneakern. Für alle, die sich mehr Variationen wünschen, eignen sich unsere Wendejacke und Wendeweste mit einer Uni-Seite und einer gepunkteten. Und wer nur dezent stylishe Akzente setzen möchte, greift zu gepunkteten Haarbändern, Tüchern oder Schuhen.

    Frau riecht an Blume_gelbe Bluse mit weißen Pünktchen und Blazer in Hellblau
    Viskose-Shirt Polka Dot
    Frau in Stadt_Grüne Jacke mit weißen Punkten
    Wandeljacke Dots
    Frau im Garten_Weiße Bluse_Weste in Hellblau
    Wendeweste Dots
    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Liebling der Redaktion: Lederrock aus geschmeidigem Ziegenvelours

    by Walbusch

    Leder kommt nie aus der Mode. Warum auch? Das Material ist natürlich, langlebig und lässt sich wunderbar verarbeiten. Zum Beispiel zu diesem Lederrock aus samtweichen Ziegenvelours. Noch dazu hergestellt von einer traditionsreichen Manufaktur aus Deutschland. Das sind auf Anhieb fünf gute Gründe – und es gibt noch einige mehr – warum der Lederrock die Herzen in unserer Redaktion höherschlagen lässt.

    Faszination Oldtimer: freie Fahrt für altes Blech – Teil 1

    by Walbusch
    Drei Männer stehen vor Oldtimer mit offener Motorhaube

    Eine Oldtimer-Tour vorzuhaben – das ist schon wirklich etwas Besonderes. Deshalb haben wir bei Walbusch die Freude an historischen Fahrzeugen auch in unserem 4. Katalog thematisiert. Falls Sie sich immer schon gefragt haben, woher die Faszination für Chrom, Benzingeruch und alte Technik kommt – wir haben für Sie dem Thema nachgespürt. Bahn frei für Klassiker auf Rädern!

    Siegfried Fernschild und Peter Heidt: Fahren 7.000 km nach Gambia für einen guten Zweck

    by Walbusch

    Mal in einem Rutsch bis nach Rügen. Oder entspannt im Cabrio die Kurven im Schwarzwald nehmen. Schöne Vorhaben. Aber nichts für Peter und Siegfried. Ihr Plan: Rund 7.000 km quer durch Europa übers Mittelmeer bis nach Gambia fahren. Finden Sie heraus, was die zwei antreibt und warum sie auf ihrer Reise auch Kurzarmhemden von Walbusch mitnehmen.


    :.