Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Kleiderschrank-Story

    Im vergangen Jahr haben wir Kunden dazu aufgerufen, uns ihre Kleiderschrank-Stories zu erzählen: Wie viel Platz haben sie? Und wofür wird er genutzt? Als Gewinn winkten ein professionelles Kleiderschrank-Fotoshooting und ein Walbusch-Gutschein über 1.000 Euro.

    Die Geschichte von Karin Hörnig hat uns besonders gut gefallen: Die Kölnerin hatte in kurzer Zeit einige Kilos abgenommen. Das Kleiderschrank-Shooting wollte sie als Anlass für eine Aussortier- und Aufräumaktion nutzen. Und den Gutschein konnte sie für neue Outfits in der passenden Größe natürlich auch gut gebrauchen.

    Dementsprechend präsentierte uns Frau Hörnig beim Fototermin einen perfekt organisierten Kleiderschrank. Oben in den Regalfächern finden sich T-Shirts und Pullover – ordentlich und übersichtlich gefaltet. Kleinere Accessoires sind hier platzsparend in einer Box untergebracht. Extra-Tipp: Für einen noch besseren Überblick sortieren Sie Ihre Kleidung nach Farben.

    An die darunter liegende Stange sollten Sie so viele Kleidungsstücke wie möglich hängen, denn das spart Raum. Schöner Nebeneffekt: Hemden und Hosen knittern so weniger. Helles Licht, zum Beispiel durch Schrankleuchten, hilft beim Zusammenstellen des richtigen Outfits. Und kleine Duftsäckchen mit Lavendel oder Sandelholzanhänger halten nicht nur Motten fern, sie sorgt auch für eine frische Note.

    Die Fotos zeigen: Frau Hörnig hat fast alles richtig gemacht – und sichtlich Spaß beim Fotoshooting. »Die entstandenen Fotos hänge ich mir als "Best Practice" auf, damit auch in Zukunft alles so ordentlich bleibt «, freut sich die Gewinnerin. »Und ein neues Walbusch-Lieblingsstück habe ich auch schon gefunden: die schöne Strickjacke, die ich beim Fotoshooting tragen durfte.«

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Maskenpflicht: Stilsicher Rücksicht nehmen

    by Walbusch

    „Wo ist nur meine Maske hin?“ Sicher haben auch Sie diesen Satz in letzter Zeit schon öfter gehört. Kaum ein modisches „Accessoire“ hat in der jüngeren Vergangenheit eine so steile Karriere hingelegt wie die Mund- und Nasenmaske. Zunächst im medizinischen Sektor beheimatet, schaffte sie es um die Jahrtausendwende im asiatischen Kulturraum während der saisonalen Grippewellen in die Streetfashion.

    Draußen genießen

    by Walbusch
    Pärchen im Garten mit Picknickkorb

    Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen im Grünen: am 18. Juni ist internationaler Picknick-Tag!

    Liebling der Redaktion: Die 10-Taschen Weste

    by Walbusch
    zwei männer an strandbar_hemd und weste

    In unserer Serie „Liebling der Redaktion“ stellen wir Ihnen kurz und knackig jeweils einen unserer Artikel vor, der eine besondere Eigenschaft besitzt. Unser Favorit heute: die 10-Taschen-Weste.

    Fünf Fakten über Sneaker

    by Walbusch

    Wissen Sie, wie der Sneaker zu seinem Namen kam? Oder wer die größte Kollektion besitzt? Wir haben fünf spannende Fakten über den bequemsten Freizeitschuh der Welt für Sie zusammengestellt.

    Hätten Sie´s gewusst?

    by Walbusch

    Was hätte Kaiser Wilhelm dazu gesagt? Ob er wohl mit Hunderten in der ersten Reihe vor Kaufhaustüren gestanden hätte? Fieberte er dieser Zeit entgegen? Eins wissen wir bestimmt: Mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vom 7. Juni 1909 legte er den Grundstein für das, was heutzutage schlicht Sale heißt: den Schlussverkauf.

    Helden unter uns

    by Walbusch

    Mit der Frage »Wer ist Ihr Alltagsheld?« haben wir dazu aufgerufen, uns von Ihrem persönlichen Held oder Ihrer Heldin zu erzählen. Denn insbesondere in der aktuellen Zeit der Corona-Pandemie sind viele Menschen auf Hilfe aus ihrem Umfeld angewiesen. Uns haben zahlreiche liebenswerte Geschichten erreicht, an einem kleinen Teil davon möchten wir Sie teilhaben lassen.

    Trendsport: Stand-Up Paddling

    by Walbusch
    Menschen_Sonnenuntergang_stand-up-paddling

    Stand-Up Paddling (SUP) ist ein toller Sport – und zwar für Menschen jeden Alters. Das glauben Sie nicht? Dann lesen Sie, wie unsere Walbusch-Redakteurin Anna Fischer ihren Stand-Up-Paddling-Kurs erlebt hat.


    ::