Gesprächsstoff: Klaus J. Behrendt im Interview

    Wir treffen Klaus J. Behrendt in seiner Wahlheimat Berlin nach einem Tag vor der Kamera zum Interview. Diesmal war er allerdings nicht in seiner Rolle als TV-Kommisssar im Einsatz, sondern als er selbst: in der neuen Walbusch-Kollektion

    Ein Mann mit beigem Mantel steht vor zwei Hochhäusern, über ihm sieht man blauen Himmel.
    Nahaufnahme von einem Mann mit Brille und grauen Haaren.
    Ein Mantel in Beige mit dunkler Innenjacke.
    2-in1-Mantel
    Gelbe Steppweste mit dunkelblauem Innenfutter.
    Wendeweste


    Walbusch (WB): Herr Behrendt, Sie haben gerade wieder für Walbusch vor der Kamera gestanden. Haben Sie sich wohl gefühlt? 

    Klaus J. Behrendt (KJB): Ja! Es hat wieder Spaß gemacht. Ich bin ja jetzt schon seit zwei Jahren für Walbusch im Einsatz und so langsam gewöhne ich mich daran, mich 6 x am Tag umzuziehen. (Lacht.)

    WB: Das gilt aber nicht für nach Drehschluss, oder?

    KJB: Nein! Privat ziehe ich mich so an, dass ich den ganzen Tag mit einem Outfit über die Runden komme. Da habe ich aber auch keinen, der mir die Sachen rauslegt. Zum Fototermin sind ja alle Kombis schon vorab festgelegt.

    WB: Wir haben Sie gebeten, zum Interview mal Ihre eigenen Walbusch-Favoriten zusammenzustellen – sozusagen ein Klaus J. Behrendt-Outfit.

    KJB: Ja, und dazu gehört bei mir eine kernige Jeans und ein T-Shirt. Die Jeans hat einen guten, gewaschenen Look, sieht aber gepflegt aus. In dem Mantel – den ich übrigens echt lässig finde – steckt normalerweise eine dunkle Weste, die man rein- oder rauszippen kann. Die war mir aber für nach Feierabend zu businessmäßig. Deshalb habe ich mich stattdessen für diese Wendeweste entschieden. Mir war irgendwie nach Gelb und die passte auch besser zum Shirt. Mann-o-Mann– so viel habe ich noch nie über Anziehsachen gesprochen …

    WB: Eine Frage noch. Hätten Sie einen Namen für das Outfit? 

    KJB: Hm ... vielleicht »Ein Sylt-Outfit in Berlin«?

    WB: Herr Behrendt, wir danken Ihnen für das Gespräch. Schönen Feierabend.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Zeigt her Eure Mäntel!

    by Woman

    Wussten Sie, dass es ein Fauxpas ist, seinen Mantel in der Öffentlichkeit auszuziehen? Sie glauben uns nicht? Dann fragen Sie mal Herzogin Kate. Sobald sie nämlich im Mantel zu einem Termin auftaucht, muss sie ihn anbehalten. Auch drinnen – es sei denn, es guckt gerade keiner. Alles andere wäre leider "unladylike" – und somit undenkbar.

    Glatter wird's nicht – Walbusch Bügelfrei

    by Panorama

    Für alles und jedes gibt es heutzutage ausgefeilte Technik oder eine praktische App. Aber seine Bekleidung muss man immer noch selber bügeln (wenn man sie nicht in die Reinigung gibt, oder die Arbeit jemand anderem überlassen kann). Bügeln führt die Liste der unbeliebten und zeitintensiven Arbeiten im Haushalt seit Jahren unverändert an. Weil wir unseren Kunden mehr freie Zeit gönnen – und auch selber nicht allzu gern zum Bügeleisen greifen – haben wir in jahrelanger Entwicklungsarbeit eine besondere Textilveredlung geschaffen, die zu den wirksamsten in ganz Europa zählt: Walbusch »Extraglatt«.

    Produkt des Monats: Safari-Hemd

    by Panorama

    Es muss nicht direkt „Jenseits von Afrika“ sein – auch ein Wanderausflug auf den Drachenfels in Königswinter verlangt nach praktischen Bekleidungslösungen, die auch noch gut aussehen. Und manchmal ist eine Jacke da einfach schon zu warm. Mit den steigenden Temperaturen kommt unser Produkt des Monats gerade recht: das 10-Taschen-Safarihemd!

    Schall und Brauch

    by Panorama

    Blei gießen, Champagner trinken, Dinner for one sehen – das kennen Sie alles. Aber wissen Sie, was Rummelpott oder Wurstkommissare mit Silvester zu tun haben? Wir stellen Ihnen ungewöhnliche Bräuche aus den Regionen vor.

    Unikat mit Kuschelgarantie

    by Woman

    Alpaka ist das Gold der Inkas. Für unsere edlen Mantel- und Jacken-Kreationen wird ausschließlich die kostbarste Wolle des Alpakas reserviert und von einer deutschen Webmanufaktur unter strengsten Qualitätskontrollen verarbeitet. Das unvergleichlich feine Edelhaar kann nur in einem bestimmten Verfahren und nicht in großen Serien hergestellt werden. Deshalb gleichen unser Alpaka-Wollmantel Handwerkskunst und der Alpaka-Stehkragenmantel Unikaten.

    Die Zukunftswerkstatt der Region

    by Panorama

    Ariane Bergfeld ist Walbusch-Mitarbeiterin und engagiert sich seit 2013 ehrenamtlich bei der Walbusch-Jugendstiftung. Im Interview erzählt die 30-Jährige, warum es wichtig ist, dass Kinder schon früh die gleichen Bildungschancen bekommen.

    Walbusch-Kunden präsentieren: Lieblingsartikel #1

    by Panorama

    Haben Sie sich schon einmal gefragt, was andere Kunden an Walbusch schätzen? Von nun an geben wir Ihnen hin- und wieder einen kurzen Einblick in die Gedankenwelt von Walbusch-Fans. Heute ist es Frau Asmuth, die wir beim Kauf ihrer neuen Outdoor-Jacke in der Essener Filiale begleiten durften.

    Von Piloten getestet

    by Panorama

    Ein Anzug, den Mann nicht mehr bügeln muss? Der bequem, belastbar und begeisternd ist? So einen Anzug gibt es wirklich: den ProFlex-Anzug. Aus 50 % Wolle, 44 % Polyester und 6 % Elasthan. Kein Wunder, dass unser Model die Flexibilität mit Sprüngen und schnellen Sprints beim Shooting direkt mal ausprobiert hat.


    Nach oben
    :: :.