Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Dreimal »Ja« sagen

    Die Hochzeitssaison hat begonnen. Laut Statistik lassen sich die meisten Paare in den Monaten Mai bis August trauen. Wird man eingeladen, drängen sich einem umgehend zwei Fragen auf: »Was ziehe ich da bloß an?«, dicht gefolgt von: »Was soll ich schenken?« Als Männermodespezialist können wir Ihnen zumindest bei Frage Nummer eins behilflich sein. Beruhigender Hinweis vorweg: Es muss nicht immer der schwarze Anzug sein.

    Look 1 – Klassisch
    Auch wenn Anzüge nicht jedermanns Sache sind: Der wohl beliebteste Look unter Männern ist eine klassische Kombination. Zum traditionellen schwarzen oder dunkelblauen Zweiteiler wird ein weißes oder hellblaues Hemd getragen. Richtig schick wird der Anzug durch passende Accessoires, wie z.B. eine dunkelblaue Krawatte, braune Schuhe oder ein gemustertes Einstecktuch. Dazu wird jeder Gastgeber eindeutig »Ja« sagen.

    Look 2 – Sportlich
    Können auch sportliche Typen auf Hochzeiten ihrem Stil treu bleiben? Nochmal »Ja«. Das Interessante an dem sportlichen Look ist das Mixen von verschiedenen Stilrichtungen. Wer die Lederschnürer im Schrank lassen und stattdessen zu weißen Sneakern greifen will – kein Problem. Zu letzteren sehen besonders Blautöne gut aus. Kombinieren Sie einfach die sportlichen Sneaker mit klassischen Elementen wie einer Weste, einem Sakko aus Jeansstoff oder modischen Hosenträgern. Bei aller Sportlichkeit – in puncto Hemd vorzugsweise bei einem Langarm- anstatt einem Kurzarm-Modell bleiben. Hochkrempeln geht später immer noch.

    Look 3 – Casual
    Wer sich zwischen der klassischen und sportlichen Variante nicht entscheiden kann, der wird den Casual-Look mögen. Die Mischung der beiden Stilrichtungen stützt sich auf Sakkos aus Baumwolle, Leinen, Wolle oder Tweed, kombiniert mit einer eleganten Bundfaltenhose. Typisch für den Casual-Style sind weiche Töne in hellem Beige oder Grau. Passend dazu können farbige Akzente in ebenfalls hellen Tönen gesetzt werden.

    Wer es noch ungezwungener mag – vorausgesetzt die Gastgeber sagen auch hierzu »Ja« – der darf statt der Anzugshose sogar Jeans oder einfarbige Chinos tragen. Hier sind alle Farben erlaubt. Irgendwie auch ein schönes Geschenk fürs Brautpaar – wenn die Gäste schön angezogen sind …

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Maskenpflicht: Stilsicher Rücksicht nehmen

    by Walbusch

    „Wo ist nur meine Maske hin?“ Sicher haben auch Sie diesen Satz in letzter Zeit schon öfter gehört. Kaum ein modisches „Accessoire“ hat in der jüngeren Vergangenheit eine so steile Karriere hingelegt wie die Mund- und Nasenmaske. Zunächst im medizinischen Sektor beheimatet, schaffte sie es um die Jahrtausendwende im asiatischen Kulturraum während der saisonalen Grippewellen in die Streetfashion.

    Draußen genießen

    by Walbusch
    Pärchen im Garten mit Picknickkorb

    Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen im Grünen: am 18. Juni ist internationaler Picknick-Tag!

    Liebling der Redaktion: Die 10-Taschen Weste

    by Walbusch
    zwei männer an strandbar_hemd und weste

    In unserer Serie „Liebling der Redaktion“ stellen wir Ihnen kurz und knackig jeweils einen unserer Artikel vor, der eine besondere Eigenschaft besitzt. Unser Favorit heute: die 10-Taschen-Weste.

    Fünf Fakten über Sneaker

    by Walbusch

    Wissen Sie, wie der Sneaker zu seinem Namen kam? Oder wer die größte Kollektion besitzt? Wir haben fünf spannende Fakten über den bequemsten Freizeitschuh der Welt für Sie zusammengestellt.

    Hätten Sie´s gewusst?

    by Walbusch

    Was hätte Kaiser Wilhelm dazu gesagt? Ob er wohl mit Hunderten in der ersten Reihe vor Kaufhaustüren gestanden hätte? Fieberte er dieser Zeit entgegen? Eins wissen wir bestimmt: Mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vom 7. Juni 1909 legte er den Grundstein für das, was heutzutage schlicht Sale heißt: den Schlussverkauf.

    Helden unter uns

    by Walbusch

    Mit der Frage »Wer ist Ihr Alltagsheld?« haben wir dazu aufgerufen, uns von Ihrem persönlichen Held oder Ihrer Heldin zu erzählen. Denn insbesondere in der aktuellen Zeit der Corona-Pandemie sind viele Menschen auf Hilfe aus ihrem Umfeld angewiesen. Uns haben zahlreiche liebenswerte Geschichten erreicht, an einem kleinen Teil davon möchten wir Sie teilhaben lassen.

    Trendsport: Stand-Up Paddling

    by Walbusch
    Menschen_Sonnenuntergang_stand-up-paddling

    Stand-Up Paddling (SUP) ist ein toller Sport – und zwar für Menschen jeden Alters. Das glauben Sie nicht? Dann lesen Sie, wie unsere Walbusch-Redakteurin Anna Fischer ihren Stand-Up-Paddling-Kurs erlebt hat.


    :