Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Das Geox-Prinzip

    Reno, Nevada. Mario Moretti Polegato besucht einen Weinkongress in der amerikanischen Stadt, die für das Glücksspiel bekannt ist. Aber den studierten Önologen und Juristen, Spross einer italienischen Winzerfamilie, zieht es raus in die Wüste. Er will nicht den ganzen Tag in einer vom Tageslicht abgeschirmten Halle sitzen. Allerdings hat Polegato nicht daran gedacht, wie heiß es in der Wüste Nevadas wird. Reno selbst liegt zwar auf 1.371 m Höhe – aber im Sommer sind Temperaturen von über 30° in der Wüste die Regel und kühler Schatten die Ausnahme.

    Geistesblitz in der Wüste
    Während Polegato durch die Wüste stapft, schwitzen seine Füße wie er es noch nie erlebt hat. Die Schuhe lassen keine Luft rein oder raus, in seiner Not greift er schließlich zum Messer, um sich Löcher in die Sohle zu bohren. So kann die Luft zwar zirkulieren, aber auch Sand findet den Weg in die Schuhe. Trotz dieses Nachteils lässt ihn die Idee nicht mehr los. Polegatos Vision: Er will bequeme, atmungsaktive Schuhe herstellen, die praktisch und trotzdem schick sind.

    Die Spezialmembran ist das Geheimnis
    Polegato tüftelte mehrere Jahre bis er die Lösung gefunden hat: eine wasserdichte und atmungsaktive Membran. Die Gummisohle ist mit einer Mikroperforierung ausgestattet, „in die eine Spezialmembran mit Mikroporen eingezogen ist, so dass der Schweiß aufgenommen und nach Außen abgeleitet wird und dennoch kein Wasser hineingelangt“, wie es auf der Firmenwebseite heißt.

    Geox, gegründet 1995

    Zunächst bot er die Idee anderen Unternehmen an, die ihn abblitzen ließen. So gründete er 1995 sein eigenes Unternehmen – Geox – und wurde innerhalb von 20 Jahren zu Italiens erfolgreichstem Schuhhersteller. Für den Namen kombinierte der innovative Italiener das griechische Wort „Geo“ = „Erde“ einfach mit einem x, das Technik und Erfindungsreichtum symbolisieren soll.  Inzwischen hat Geox mehr als 60 Patente angemeldet, verkauft Schuhe in über 100 Ländern und gibt zwei Jahre Garantie auf die Schuhe – so überzeugt sind sie von der Qualität.

    Ob Sie es lieber klassisch mögen und sich für den Geox Schnürer Symbol in schickem Braun entscheiden oder es ruhig etwas sportlicher sein darf, wie beim Geox Slipper Nebula  – durch die optimale Atmungsaktivität und die herausragende Wärmeregulation fühlen sich Ihre Füße auf jeden Fall in den Geox Schuhen wohl. Der Geox Slipper Nebula ist übrigens auch wasserfest, so dass Sie ihn nicht nur in der Wüste tragen können – selbst deutsches Regenwetter kann dem Schuh nichts anhaben.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Faszination Oldtimer: freie Fahrt für altes Blech – Teil 1

    by Walbusch
    Drei Männer stehen vor Oldtimer mit offener Motorhaube

    Eine Oldtimer-Tour vorzuhaben – das ist schon wirklich etwas Besonderes. Deshalb haben wir bei Walbusch die Freude an historischen Fahrzeugen auch in unserem 4. Katalog thematisiert. Falls Sie sich immer schon gefragt haben, woher die Faszination für Chrom, Benzingeruch und alte Technik kommt – wir haben für Sie dem Thema nachgespürt. Bahn frei für Klassiker auf Rädern!

    Siegfried Fernschild und Peter Heidt: Fahren 7.000 km nach Gambia für einen guten Zweck

    by Walbusch

    Mal in einem Rutsch bis nach Rügen. Oder entspannt im Cabrio die Kurven im Schwarzwald nehmen. Schöne Vorhaben. Aber nichts für Peter und Siegfried. Ihr Plan: Rund 7.000 km quer durch Europa übers Mittelmeer bis nach Gambia fahren. Finden Sie heraus, was die zwei antreibt und warum sie auf ihrer Reise auch Kurzarmhemden von Walbusch mitnehmen.

    Faszination Hoher Norden

    by Walbusch

    Ein Urlaub auf Sylt ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis: warme Tage lassen sich am besten im Strandkorb genießen, im Herbst und Winter bringen Spaziergänge am Meer den Kreislauf in Schwung.

    Die Poesie der Baumwolle – Teil 3

    by Walbusch
    Baumwoll-Pflanze

    Wissen Sie, warum sich die Naturfaser so wunderbar angenehm trägt? Und dass das weiße, so unschuldig aussehende Baumwollbäuschchen auch eine dunkle Seite hat?

    Abwechslungsreiches Salzburger Land

    by Walbusch

    Ob Kurztrip oder längerer Aufenthalt; in der österreichischen Stadt Salzburg ist für jeden etwas dabei. Wie vielseitig die Stadt und ihre Umgebung wirklich sind, haben wir für Sie erkundet. Hier unsere 5 Top-Tipps – persönlich und überraschend.

    Juliana Gräfin Gatterburg: Lernt Ukulele und wird noch mal berühmt.

    by Walbusch

    Weil man ein Klavier nicht mitnehmen kann, Juliana Gräfin Gatterburg aber sehr viel unterwegs ist und obendrein gerne singt, lernt sie seit Anfang des Jahres fleißig Ukulele. Julianas charismatische Art und ihr tolles Lachen haben uns zu einem Outfit inspiriert, das Lebendigkeit und Stil miteinander vereint.


    ::