Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Der Schatz aus dem Regenwald

    Aufknöpfen. Zuknöpfen. Knöpfe erfüllen Tag für Tag ihre Aufgabe. Aber haben Sie sich schon einmal wirklich Gedanken über die Knöpfe an Ihrem Mantel gemacht? Nein? Sollten Sie ruhig einmal. Denn so unscheinbar ein Knopf auch wirken mag: er ist nicht nur ein Knopf, sondern häufig ein einzigartiges Details Ihrer Kleidung. Zum Beispiel, wenn ein Knopf aus der edlen Steinnuss Ihre Jacke ziert.

    Die Steinnuss ist eines der hochwertigsten Naturmaterialien, die für die Herstellung von Knöpfen verwendet werden kann. Charakteristisch ist ihre elfenbeinartige Farbe, weshalb die Steinnuss auch pflanzliches Elfenbein genannt wird. Außerdem fühlt sich ein Knopf aus dem ungewöhnlichen Material wärmer an als ein Exemplar aus Kunststoff.

    Die Steinnuss lässt sich nicht zähmen

    Warum die Steinnuss so besonders ist, liegt auch an ihrer exotischen Herkunft. Die kastaniengroße Frucht wächst an Palmen, die in den nördlichen Regenwäldern Ecuadors und im südlichen Dschungel Kolumbiens gedeihen. Interessant daran: diese Palmenart kann nicht kultiviert werden. Das heißt, es können keine Plantagen angelegt und die Früchte geerntet werden. Steinnusspalmen wachsen nur dort, wo die Natur intakt ist.

    Aufwändige Handarbeit

    Steinnüsse werden auch heute noch ausschließlich von Hand geernet. Mit Stöcken schlagen die Farmer die Samen aus der stacheligen Hülle. Danach trocken sie die Früchte in der Sonne, sägen sie in Scheiben und verschicken sie weiter zur Produktion. Das edle Naturmaterial ist sehr vielseitig: naturbelassen wirkt es wie Elfenbein, gefärbt sorgt es für einzigartige Schattierungen. Jeder Knopf ist ein Unikat.

    Soziale Verantwortung der Hersteller

    Der Regenwald ist Heimat vieler einzigartiger und zum Teil vom Aussterben bedrohter Spezies. Aber er ist auch Heimat vieler Ureinwohner. Um die Ausbeutung von Natur und Menschen entgegenzusteuern, bekennen sich viele Steinnuss-Knopfhersteller zu einem sozial verträglichen Engagement. Sie zahlen zum Beispiel einen fairen Lohn, der die Existenz der Farmer und ihrer Familien sichert. Außerdem bauen die Unternehmen Kindergärten und Schulen und kümmern sich auf diese Weise um die Bildungschancen nachfolgender Generationen.

    Ein Knopf ist einfach nur ein Knopf? Vielleicht denken Sie jetzt anders über das kleine, unscheinbare Ding an Ihrer Jacke nach.

    Auch bei Walbusch haben Sie die Auswahl von Artikeln, bei denen das edle Naturmaterial verarbeitet ist.

    Tollegno Blazer
    Jeansstreifen Weste
    Anzug-Sakko Sommerwolle
    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Liebling der Redaktion: Lederrock aus geschmeidigem Ziegenvelours

    by Walbusch

    Leder kommt nie aus der Mode. Warum auch? Das Material ist natürlich, langlebig und lässt sich wunderbar verarbeiten. Zum Beispiel zu diesem Lederrock aus samtweichen Ziegenvelours. Noch dazu hergestellt von einer traditionsreichen Manufaktur aus Deutschland. Das sind auf Anhieb fünf gute Gründe – und es gibt noch einige mehr – warum der Lederrock die Herzen in unserer Redaktion höherschlagen lässt.

    Faszination Oldtimer: freie Fahrt für altes Blech – Teil 1

    by Walbusch
    Drei Männer stehen vor Oldtimer mit offener Motorhaube

    Eine Oldtimer-Tour vorzuhaben – das ist schon wirklich etwas Besonderes. Deshalb haben wir bei Walbusch die Freude an historischen Fahrzeugen auch in unserem 4. Katalog thematisiert. Falls Sie sich immer schon gefragt haben, woher die Faszination für Chrom, Benzingeruch und alte Technik kommt – wir haben für Sie dem Thema nachgespürt. Bahn frei für Klassiker auf Rädern!

    Siegfried Fernschild und Peter Heidt: Fahren 7.000 km nach Gambia für einen guten Zweck

    by Walbusch

    Mal in einem Rutsch bis nach Rügen. Oder entspannt im Cabrio die Kurven im Schwarzwald nehmen. Schöne Vorhaben. Aber nichts für Peter und Siegfried. Ihr Plan: Rund 7.000 km quer durch Europa übers Mittelmeer bis nach Gambia fahren. Finden Sie heraus, was die zwei antreibt und warum sie auf ihrer Reise auch Kurzarmhemden von Walbusch mitnehmen.


    :: :.