Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Der Schatz aus dem Regenwald

    Aufknöpfen. Zuknöpfen. Knöpfe erfüllen Tag für Tag ihre Aufgabe. Aber haben Sie sich schon einmal wirklich Gedanken über die Knöpfe an Ihrem Mantel gemacht? Nein? Sollten Sie ruhig einmal. Denn so unscheinbar ein Knopf auch wirken mag: er ist nicht nur ein Knopf, sondern häufig ein einzigartiges Details Ihrer Kleidung. Zum Beispiel, wenn ein Knopf aus der edlen Steinnuss Ihre Jacke ziert.

    Die Steinnuss ist eines der hochwertigsten Naturmaterialien, die für die Herstellung von Knöpfen verwendet werden kann. Charakteristisch ist ihre elfenbeinartige Farbe, weshalb die Steinnuss auch pflanzliches Elfenbein genannt wird. Außerdem fühlt sich ein Knopf aus dem ungewöhnlichen Material wärmer an als ein Exemplar aus Kunststoff.

    Die Steinnuss lässt sich nicht zähmen

    Warum die Steinnuss so besonders ist, liegt auch an ihrer exotischen Herkunft. Die kastaniengroße Frucht wächst an Palmen, die in den nördlichen Regenwäldern Ecuadors und im südlichen Dschungel Kolumbiens gedeihen. Interessant daran: diese Palmenart kann nicht kultiviert werden. Das heißt, es können keine Plantagen angelegt und die Früchte geerntet werden. Steinnusspalmen wachsen nur dort, wo die Natur intakt ist.

    Aufwändige Handarbeit

    Steinnüsse werden auch heute noch ausschließlich von Hand geernet. Mit Stöcken schlagen die Farmer die Samen aus der stacheligen Hülle. Danach trocken sie die Früchte in der Sonne, sägen sie in Scheiben und verschicken sie weiter zur Produktion. Das edle Naturmaterial ist sehr vielseitig: naturbelassen wirkt es wie Elfenbein, gefärbt sorgt es für einzigartige Schattierungen. Jeder Knopf ist ein Unikat.

    Soziale Verantwortung der Hersteller

    Der Regenwald ist Heimat vieler einzigartiger und zum Teil vom Aussterben bedrohter Spezies. Aber er ist auch Heimat vieler Ureinwohner. Um die Ausbeutung von Natur und Menschen entgegenzusteuern, bekennen sich viele Steinnuss-Knopfhersteller zu einem sozial verträglichen Engagement. Sie zahlen zum Beispiel einen fairen Lohn, der die Existenz der Farmer und ihrer Familien sichert. Außerdem bauen die Unternehmen Kindergärten und Schulen und kümmern sich auf diese Weise um die Bildungschancen nachfolgender Generationen.

    Ein Knopf ist einfach nur ein Knopf? Vielleicht denken Sie jetzt anders über das kleine, unscheinbare Ding an Ihrer Jacke nach.

    Auch bei Walbusch haben Sie die Auswahl von Artikeln, bei denen das edle Naturmaterial verarbeitet ist.

    Tollegno Blazer
    Jeansstreifen Weste
    Anzug-Sakko Sommerwolle
    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Das kleine Weiße

    by Walbusch
    Weißes T-Shirt ausgebreitet

    Das weiße T-Shirt kommt nie aus der Mode. Grund für uns, der spannenden Geschichte des Klassikers auf die Spur zu gehen.

    Maskenpflicht: Stilsicher Rücksicht nehmen

    by Walbusch

    „Wo ist nur meine Maske hin?“ Sicher haben auch Sie diesen Satz in letzter Zeit schon öfter gehört. Kaum ein modisches „Accessoire“ hat in der jüngeren Vergangenheit eine so steile Karriere hingelegt wie die Mund- und Nasenmaske. Zunächst im medizinischen Sektor beheimatet, schaffte sie es um die Jahrtausendwende im asiatischen Kulturraum während der saisonalen Grippewellen in die Streetfashion.

    Draußen genießen

    by Walbusch
    Pärchen im Garten mit Picknickkorb

    Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen im Grünen: am 18. Juni ist internationaler Picknick-Tag!

    Liebling der Redaktion: Die 10-Taschen Weste

    by Walbusch
    zwei männer an strandbar_hemd und weste

    In unserer Serie „Liebling der Redaktion“ stellen wir Ihnen kurz und knackig jeweils einen unserer Artikel vor, der eine besondere Eigenschaft besitzt. Unser Favorit heute: die 10-Taschen-Weste.

    Fünf Fakten über Sneaker

    by Walbusch

    Wissen Sie, wie der Sneaker zu seinem Namen kam? Oder wer die größte Kollektion besitzt? Wir haben fünf spannende Fakten über den bequemsten Freizeitschuh der Welt für Sie zusammengestellt.

    Hätten Sie´s gewusst?

    by Walbusch

    Was hätte Kaiser Wilhelm dazu gesagt? Ob er wohl mit Hunderten in der ersten Reihe vor Kaufhaustüren gestanden hätte? Fieberte er dieser Zeit entgegen? Eins wissen wir bestimmt: Mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vom 7. Juni 1909 legte er den Grundstein für das, was heutzutage schlicht Sale heißt: den Schlussverkauf.

    Helden unter uns

    by Walbusch

    Mit der Frage »Wer ist Ihr Alltagsheld?« haben wir dazu aufgerufen, uns von Ihrem persönlichen Held oder Ihrer Heldin zu erzählen. Denn insbesondere in der aktuellen Zeit der Corona-Pandemie sind viele Menschen auf Hilfe aus ihrem Umfeld angewiesen. Uns haben zahlreiche liebenswerte Geschichten erreicht, an einem kleinen Teil davon möchten wir Sie teilhaben lassen.


    :: ::