Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Sprichwörtlich #5

    In unserer Serie „Sprichwörtlich“ geht es diesmal um:

    „Das geht mir über die Hutschnur“...

    Panama Hut
    Strohhut


    Hüte werden heutzutage eher selten getragen – trotzdem wird die Redewendung „Das geht mir über die Hutschnur!“ gern verwendet, wenn man sich ärgert oder wenn eine Situation über das erträgliche Maß persönlicher Toleranz hinaus geht.

    Womit wir bei der ersten Erklärung der Redensart sind: Die Hutschnur war eine Maßeinheit, mit dem die Dicke eines Wasserstrahls gemessen wurde. In einer Urkunde von 1356 aus dem Staatsarchiv der tschechischen Stadt Eger wurde die Nutzung einer Wasserleitung festgeschrieben. Wer daraus Wasser entnahm, das „über die Hutschnur“ hinausging, machte sich strafbar.

    Die zweite Erklärung hat eher mit der Kopfbedeckung zu tun: Die Hutschnur befindet sich zwischen Kopfteil und Krempe. Sie dient als Halt und verhindert, dass das Material auseinandergeht.

    Die Aussage „Es geht mir bis hier!“ wird häufig begleitet von einer Handbewegung an den Hals. Man zeigt damit, wie hoch der Ärger schon gestiegen ist. Wächst der Zorn weiter, reicht er bis „über die Hutschnur“, also schon über den Kopf. Und bevor der Ärger die Hutschnur endgültig „zum Platzen bringt“ sollte man sich an den Spruch von Kurt Tucholsksy erinnern:

    Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Liebling der Redaktion: Lederrock aus geschmeidigem Ziegenvelours

    by Walbusch

    Leder kommt nie aus der Mode. Warum auch? Das Material ist natürlich, langlebig und lässt sich wunderbar verarbeiten. Zum Beispiel zu diesem Lederrock aus samtweichen Ziegenvelours. Noch dazu hergestellt von einer traditionsreichen Manufaktur aus Deutschland. Das sind auf Anhieb fünf gute Gründe – und es gibt noch einige mehr – warum der Lederrock die Herzen in unserer Redaktion höherschlagen lässt.

    Faszination Oldtimer: freie Fahrt für altes Blech – Teil 1

    by Walbusch
    Drei Männer stehen vor Oldtimer mit offener Motorhaube

    Eine Oldtimer-Tour vorzuhaben – das ist schon wirklich etwas Besonderes. Deshalb haben wir bei Walbusch die Freude an historischen Fahrzeugen auch in unserem 4. Katalog thematisiert. Falls Sie sich immer schon gefragt haben, woher die Faszination für Chrom, Benzingeruch und alte Technik kommt – wir haben für Sie dem Thema nachgespürt. Bahn frei für Klassiker auf Rädern!

    Siegfried Fernschild und Peter Heidt: Fahren 7.000 km nach Gambia für einen guten Zweck

    by Walbusch

    Mal in einem Rutsch bis nach Rügen. Oder entspannt im Cabrio die Kurven im Schwarzwald nehmen. Schöne Vorhaben. Aber nichts für Peter und Siegfried. Ihr Plan: Rund 7.000 km quer durch Europa übers Mittelmeer bis nach Gambia fahren. Finden Sie heraus, was die zwei antreibt und warum sie auf ihrer Reise auch Kurzarmhemden von Walbusch mitnehmen.

    Faszination Hoher Norden

    by Walbusch

    Ein Urlaub auf Sylt ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis: warme Tage lassen sich am besten im Strandkorb genießen, im Herbst und Winter bringen Spaziergänge am Meer den Kreislauf in Schwung.


    :.