Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Liebling der Redaktion: #1 Das Herrenhemd mit Walbusch-Kragen Smartline

    In unserer Serie „Liebling der Redaktion“ stellen wir Ihnen kurz und knackig jeweils einen unserer Artikel vor, der eine besondere Eigenschaft besitzt. Den Anfang macht das Herrenhemd mit dem neuen Walbusch-Kragen Smartline.

    Männer mögen keine Anweisungen. Das ist im Privatleben so wie in Stilfragen. Natürlich sind sie offen für Ratschläge, aber immer noch entscheiden sie selbst. Punkt. Bei der Wahl des richtigen Hemdes lassen sie sich gern von Form und Farbe leiten; aber auch von Qualitäten, die nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind. Zum Beispiel, ob das Hemd bügelfrei ist – und deshalb weniger Arbeit macht. Oder aus welchem Material es hergestellt ist – und aufgrund dessen länger hält. In der ersten Folge unserer Serie „Liebling der Redaktion“ widmen wir uns daher einem Klassiker der Männergarderobe: dem Herrenhemd. Und weil Klaus J. Behrendt ein solches derzeit in unserer Kampagne trägt, haben wir uns ein Exemplar mit dem neuen Walbusch-Kragen Smartline genauer angeschaut.

    Extraglatt-Hemd High Class

    Was ist anders an dem neuen Walbusch-Kragen?

    Der neue Walbusch-Kragen Smartline hat denselben Schnitt wie der klassische Walbusch-Kragen. Er unterscheidet sich allerdings in kleinen Details: Er ist etwas schmaler, weicher und hat eine modernisierte Linienführung.

    Gibt es das Hemd auch in anderen Farben?

    Klar! Hemden mit dem Walbusch-Kragen Smartline gibt es in Dunkelblau, Hellblau und natürlich in Weiß. Der Stoff aus reiner Baumwolle stammt von der Traditionsweberei Getzner in Österreich.

    Warum sind Walbusch-Kragen gemütlicher als andere?

    Ganz einfach: Weil wir auf den obersten Hemdkopf verzichten! Und deshalb nichts am Hals drückt oder scheuert. Obwohl ein Knopf fehlt, sehen Hemden mit Walbusch-Kragen mit und ohne Krawatte ausgesprochen gut aus. Wussten Sie, dass wir die Idee bereits 1963 hatten?

    Was trage ich zu dem Hemd?

    Der neue Walbusch-Kragen ist zeitlos schlicht und sieht zum Anzug genauso gut aus wie zur Jeans.

    Wie findet Klaus J. Behrendt den Walbusch-Kragen Smartline?

    Total chic und gemütlich.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Das kleine Weiße

    by Walbusch
    Weißes T-Shirt ausgebreitet

    Das weiße T-Shirt kommt nie aus der Mode. Grund für uns, der spannenden Geschichte des Klassikers auf die Spur zu gehen.

    Maskenpflicht: Stilsicher Rücksicht nehmen

    by Walbusch

    „Wo ist nur meine Maske hin?“ Sicher haben auch Sie diesen Satz in letzter Zeit schon öfter gehört. Kaum ein modisches „Accessoire“ hat in der jüngeren Vergangenheit eine so steile Karriere hingelegt wie die Mund- und Nasenmaske. Zunächst im medizinischen Sektor beheimatet, schaffte sie es um die Jahrtausendwende im asiatischen Kulturraum während der saisonalen Grippewellen in die Streetfashion.

    Draußen genießen

    by Walbusch
    Pärchen im Garten mit Picknickkorb

    Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen im Grünen: am 18. Juni ist internationaler Picknick-Tag!

    Liebling der Redaktion: Die 10-Taschen Weste

    by Walbusch
    zwei männer an strandbar_hemd und weste

    In unserer Serie „Liebling der Redaktion“ stellen wir Ihnen kurz und knackig jeweils einen unserer Artikel vor, der eine besondere Eigenschaft besitzt. Unser Favorit heute: die 10-Taschen-Weste.

    Fünf Fakten über Sneaker

    by Walbusch

    Wissen Sie, wie der Sneaker zu seinem Namen kam? Oder wer die größte Kollektion besitzt? Wir haben fünf spannende Fakten über den bequemsten Freizeitschuh der Welt für Sie zusammengestellt.

    Hätten Sie´s gewusst?

    by Walbusch

    Was hätte Kaiser Wilhelm dazu gesagt? Ob er wohl mit Hunderten in der ersten Reihe vor Kaufhaustüren gestanden hätte? Fieberte er dieser Zeit entgegen? Eins wissen wir bestimmt: Mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vom 7. Juni 1909 legte er den Grundstein für das, was heutzutage schlicht Sale heißt: den Schlussverkauf.

    Helden unter uns

    by Walbusch

    Mit der Frage »Wer ist Ihr Alltagsheld?« haben wir dazu aufgerufen, uns von Ihrem persönlichen Held oder Ihrer Heldin zu erzählen. Denn insbesondere in der aktuellen Zeit der Corona-Pandemie sind viele Menschen auf Hilfe aus ihrem Umfeld angewiesen. Uns haben zahlreiche liebenswerte Geschichten erreicht, an einem kleinen Teil davon möchten wir Sie teilhaben lassen.


    :: :.