Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Wenn der Urlaubsort zur Heimat wird

    Eines der beliebtesten Reiseziele an der niederländischen Nordseeküste kennt Frank Regelin wie seine Westentasche: Renesse. Der treue Walbusch-Kunde erzählt uns in einem Interview, was den Urlaubsort so besonders macht.
    Langer Weg durch Sand mit Dünengras vor blauem Meer. Am hellblauen Himmel fliegt eine weiße Möwe.

    Walbusch: Herr Regelin, Sie fahren schon seit vielen Jahren nach Renesse, um Urlaub zu machen. Erinnern Sie sich noch an Ihre erste Reise dorthin?

    F. Regelin: Aber klar! Meine Frau fährt seit ihrer Kindheit nach Renesse. Ihr Onkel hatte dort ein Haus und jeder aus der Familie hat bei ihm seine Ferien verbracht. So kam es, dass ich gemeinsam mit meiner Frau das erste Mal nach Renesse gefahren bin. Seitdem verbringen wir dort jedes Jahr unseren Urlaub, auch mit unseren drei Kindern. Die Drei nennen Renesse bis heute ihr zweites Zuhause. Und machen in dem kleinen Ort mittlerweile auch mit ihren eigenen Kindern Urlaub.

    Walbusch: Was gefällt Ihnen an dem Ort am besten?

    F. Regelin: Die direkte Lage am Meer und die wunderschönen Dünen. Der Strand ist einfach traumhaft. Renesse an sich ist klein und gemütlich und man kann selbst in der Innenstadt überall draußen sitzen.

    Walbusch: Was ist Ihre schönste Urlaubserinnerung von Renesse?

    F. Regelin: Schwierige Frage … Da gibt es so viele. Aber eine Erinnerung, mit der wir heute noch gerne unseren jüngsten Sohn aufziehen, ist folgende:
    Wir waren mit unseren drei Kindern und unserem Hund spazieren. Am Tag zuvor hatte es geregnet und die Dünen waren mit Sandlöchern voll Regenwasser übersäht. Als meine Frau sich kurz den Schuh zumachen wollte, nutzte unser damals 2 Jahre alter Sohn die Gelegenheit, ließ ihre Hand los und lief Richtung Meer. So schnell hab ich ihn noch nie rennen gesehen! Und zack – war er auch schon über die Dünen verschwunden. Meine Frau und ich hatten Angst, dass er in einem der Wasserlöcher hinfällt, es nicht schafft aufzustehen und ertrinkt. Also haben wir den Sprint unseres Lebens hingelegt! Und als wir mit angehaltenem Atem über die Dünen waren, sahen wir unseren kleinen Jungen ganz seelenruhig und lachend in einem kleinen Wasserloch planschen. Ich glaube, das Abenteuer hat mich um 10 Jahre altern lassen (lacht).

    Dünen mit Dünengras unter blauem Himmel.

    Walbusch: Der Ort liegt direkt am Meer. Gibt es einen besonders schöner Strandabschnitt oder eine Strandbude, die Sie unseren Lesern empfehlen würden?

    F. Regelin: Alle Strandabschnitte von Renesse sind wunderschön. Wer gerne einmal Surfer beobachten will ist in Scharendijke genau richtig. Und wer es sich lieber in einer Strandbude gemütlich machen möchte, dem lege ich den Strandpavillon Zuid-Zuid-West ans Herz.

    Walbusch: Welches Ausflugsziel oder welchen Tipp würden Sie jemandem geben, der das erste Mal in Renesse Urlaub macht?

    F. Regelin: Ein absoluter Muss für jeden Urlauber ist ein Ausflug nach Burgh Haamstede. Dort gibt es einen Leuchtturm, den man auf jeden Fall vom Nahen gesehen haben sollte. Zum Shoppen fahren wir immer gerne nach Middelburg und Domburg. Neben den vielen Einkaufsmöglichkeiten gibt es auch schöne Cafés zum Entspannen. Und mit Kindern lohnt sich ein Ausflug zum Wasserpark Neeltje Jans in Oosterschelde.

    Walbusch: Noch eine letzte Frage: Was gehört für Sie bei einem Urlaub am Meer auf jeden Fall in den Koffer?

    F. Regelin: Wenn es an die Nordsee geht, gehört für mich Kleidung für jedes Wetter immer ins Gepäck. Da ich meistens im Sommer Urlaub am Meer mache dürfen Sonnencreme, Strandtuch und -matte nicht fehlen. Außerdem packe ich Badesachen, eine Kopfbedeckung als Sonnenschutz und kurze Bermudas ein.

    Herr Regelin, vielen Dank für das Gespräch und die Tipps für eine Reise nach Renesse!

     

    Haben Sie selber Lust auf einen Urlaub in Renesse? Dann haben wir das perfekte Outfit für Sie:

    Dunkelblaue Jacke mit offenem Reißverschluss.
    320 Gramm-Blouson
    Beige Bermudas mit Walbusch-Logo innen und zwei Beintaschen.
    Multipocket-Cargo Bermudas
    Gelbes Polo mit zwei Knöpfen und Kragen.
    Baumwoll-Polo Krawateria
    Blaue Sneaker mit braunen Details und Schnürsenkeln.
    Travel-Sneaker
    Jetzt entdecken
    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Maskenpflicht: Stilsicher Rücksicht nehmen

    by Walbusch

    „Wo ist nur meine Maske hin?“ Sicher haben auch Sie diesen Satz in letzter Zeit schon öfter gehört. Kaum ein modisches „Accessoire“ hat in der jüngeren Vergangenheit eine so steile Karriere hingelegt wie die Mund- und Nasenmaske. Zunächst im medizinischen Sektor beheimatet, schaffte sie es um die Jahrtausendwende im asiatischen Kulturraum während der saisonalen Grippewellen in die Streetfashion.

    Draußen genießen

    by Walbusch
    Pärchen im Garten mit Picknickkorb

    Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen im Grünen: am 18. Juni ist internationaler Picknick-Tag!

    Liebling der Redaktion: Die 10-Taschen Weste

    by Walbusch
    zwei männer an strandbar_hemd und weste

    In unserer Serie „Liebling der Redaktion“ stellen wir Ihnen kurz und knackig jeweils einen unserer Artikel vor, der eine besondere Eigenschaft besitzt. Unser Favorit heute: die 10-Taschen-Weste.

    Fünf Fakten über Sneaker

    by Walbusch

    Wissen Sie, wie der Sneaker zu seinem Namen kam? Oder wer die größte Kollektion besitzt? Wir haben fünf spannende Fakten über den bequemsten Freizeitschuh der Welt für Sie zusammengestellt.

    Hätten Sie´s gewusst?

    by Walbusch

    Was hätte Kaiser Wilhelm dazu gesagt? Ob er wohl mit Hunderten in der ersten Reihe vor Kaufhaustüren gestanden hätte? Fieberte er dieser Zeit entgegen? Eins wissen wir bestimmt: Mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vom 7. Juni 1909 legte er den Grundstein für das, was heutzutage schlicht Sale heißt: den Schlussverkauf.

    Helden unter uns

    by Walbusch

    Mit der Frage »Wer ist Ihr Alltagsheld?« haben wir dazu aufgerufen, uns von Ihrem persönlichen Held oder Ihrer Heldin zu erzählen. Denn insbesondere in der aktuellen Zeit der Corona-Pandemie sind viele Menschen auf Hilfe aus ihrem Umfeld angewiesen. Uns haben zahlreiche liebenswerte Geschichten erreicht, an einem kleinen Teil davon möchten wir Sie teilhaben lassen.

    Trendsport: Stand-Up Paddling

    by Walbusch
    Menschen_Sonnenuntergang_stand-up-paddling

    Stand-Up Paddling (SUP) ist ein toller Sport – und zwar für Menschen jeden Alters. Das glauben Sie nicht? Dann lesen Sie, wie unsere Walbusch-Redakteurin Anna Fischer ihren Stand-Up-Paddling-Kurs erlebt hat.


    :