Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Die magische 11

    Sind Sie am 11. November auch mit Ihren Kindern oder Enkelkindern auf einem der vielen Sankt-Martins-Umzüge unterwegs? Freuen Sie sich auf das festliche Laternenlicht und das gemeinsame Singen? Wir haben eine sehr praktische Idee für Sie, damit Ihre Familie und Sie am Sonntag den Martinstag noch mehr genießen können.

    Vorbild Sankt Martin

    Für alle, die einen kleinen Erinnerungsschubs brauchen, ein kurzer Blick in die Geschichte: Als Martin von Tours ab 334 römischer Soldat war, traf er eines Tages am Stadttor von Amiens einen Bettler. Weil der erbärmlich fror, schnitt Martin kurzerhand mit einem Schwert seinen Mantel in zwei Teile und reichte dem Bettler eine Hälfte. Seitdem ist Sankt Martin Schutzpatron der Armen und Symbol für Nächstenliebe. Beerdigt wurde der Heilige am 11. November 397 n. Chr. in Tours. Dieser Tag wird nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen Ländern Europas gefeiert.

    Laterne Laterne

    Gerade Kinder freuen sich schon Wochen vorher auf den Martinstag. In Kindergärten und Schulen basteln sie fleißig an ihren Laternen, während in den Regalen der Bäckereien endlich wieder leckere Weckmänner liegen: gebacken aus Hefeteig, mit Rosinen oder Mandeln und mit einer Tonpfeife verziert.

    Noch eine Tradition: Nach dem abendlichen Martin-Umzug ziehen die Kinder durch die Straßen, klingeln an Türen und singen ein Martinslied. Als Belohnung gibt’s dann Süßigkeiten, Nüsse oder Mandarinen. Und jetzt kommt unser Tipp...

    Perfekt für fleißige Sammler

    Wenn Sie Ihre Kinder oder Enkelkinder schon einmal begleitet haben, wissen Sie, wie viele Süßigkeiten an solch einem Abend zusammenkommen können. Wir empfehlen Ihnen – nicht nur an Sankt Martin – unsere praktische Cargo Weste:

    Cargo Weste

    Die ist nicht nur leicht und lässt sich angenehm unter einem Mantel oder über einem  dicken Pulli tragen – sie bietet auch 11 praktische Taschen, davon befinden sich sieben außen und vier innen. In die Taschen können Sie jede Menge Süßigkeiten verstauen, während Ihre Hände freibleiben, um auch mal die Laterne halten zu können. Wir wünschen Ihnen viel Freude an Sankt Martin.

    P.S. Erzählen Sie uns doch von Ihren Erfahrungen beim Sankt-Martins-Umzug. Einfach eine E-Mail an magazin@walbusch.ch schreiben – wir freuen uns von Ihnen zu hören.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Maskenpflicht: Stilsicher Rücksicht nehmen

    by Walbusch

    „Wo ist nur meine Maske hin?“ Sicher haben auch Sie diesen Satz in letzter Zeit schon öfter gehört. Kaum ein modisches „Accessoire“ hat in der jüngeren Vergangenheit eine so steile Karriere hingelegt wie die Mund- und Nasenmaske. Zunächst im medizinischen Sektor beheimatet, schaffte sie es um die Jahrtausendwende im asiatischen Kulturraum während der saisonalen Grippewellen in die Streetfashion.

    Draußen genießen

    by Walbusch
    Pärchen im Garten mit Picknickkorb

    Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen im Grünen: am 18. Juni ist internationaler Picknick-Tag!

    Liebling der Redaktion: Die 10-Taschen Weste

    by Walbusch
    zwei männer an strandbar_hemd und weste

    In unserer Serie „Liebling der Redaktion“ stellen wir Ihnen kurz und knackig jeweils einen unserer Artikel vor, der eine besondere Eigenschaft besitzt. Unser Favorit heute: die 10-Taschen-Weste.

    Fünf Fakten über Sneaker

    by Walbusch

    Wissen Sie, wie der Sneaker zu seinem Namen kam? Oder wer die größte Kollektion besitzt? Wir haben fünf spannende Fakten über den bequemsten Freizeitschuh der Welt für Sie zusammengestellt.

    Hätten Sie´s gewusst?

    by Walbusch

    Was hätte Kaiser Wilhelm dazu gesagt? Ob er wohl mit Hunderten in der ersten Reihe vor Kaufhaustüren gestanden hätte? Fieberte er dieser Zeit entgegen? Eins wissen wir bestimmt: Mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vom 7. Juni 1909 legte er den Grundstein für das, was heutzutage schlicht Sale heißt: den Schlussverkauf.

    Helden unter uns

    by Walbusch

    Mit der Frage »Wer ist Ihr Alltagsheld?« haben wir dazu aufgerufen, uns von Ihrem persönlichen Held oder Ihrer Heldin zu erzählen. Denn insbesondere in der aktuellen Zeit der Corona-Pandemie sind viele Menschen auf Hilfe aus ihrem Umfeld angewiesen. Uns haben zahlreiche liebenswerte Geschichten erreicht, an einem kleinen Teil davon möchten wir Sie teilhaben lassen.

    Trendsport: Stand-Up Paddling

    by Walbusch
    Menschen_Sonnenuntergang_stand-up-paddling

    Stand-Up Paddling (SUP) ist ein toller Sport – und zwar für Menschen jeden Alters. Das glauben Sie nicht? Dann lesen Sie, wie unsere Walbusch-Redakteurin Anna Fischer ihren Stand-Up-Paddling-Kurs erlebt hat.


    ::